Platzhalter

Mieter-Tipp

13.
Nov
2017

Silvester
Heiz- und Betriebskostenabrechnungen müssen spätestens 12 Monate nach Ende der Abrechnungsperiode beim Mieter eingetroffen sein. Erhält der Mieter die Abrechnung später, kann der Vermieter aus dieser Abrechnung keine Nachforderungen mehr ableiten. Jetzt entschied das Landgericht Hamburg (316 D 77/16), dass diese Einjahresfrist auch dann gewahrt ist, wenn der Vermieter am Silvestertag spätnachmittags, hier um 17.34 Uhr, die Abrechnung in den Briefkasten des Mieters einwirft.

Zurück

DMB Hotline

Telefonische Erstberatung durch einen Anwalt täglich von 10:00 bis 20:00 Uhr - 0900 12 000 12 - 2 € pro Minute

außergerichtliche Online-Streitschlichtung: http://ec.europa.eu/consumers/odr