Platzhalter

Aktuelle Infos

20.
Nov
2018

  Bauinvestitionen 2017: Die Summe der Bauinvestitionen betrug 2017 in Deutschland     370,5 Milliarden Euro. Mit 211,63 Milliarden Euro (57 %) entfiel auf den Wohnungsbau der höchste Anteil am Bauinvestitionen. Innerhalb der Wohnungsbauinvestitionen entfielen 69 % oder 145,23 Milliarden Euro auf Neubauinvestitionen und 31 % oder 66,4 Milliarden Euro auf Bauinvestitionen an bestehenden Gebäuden.

 Städtische Vermieter in Berlin: Kommunale Wohnungsunternehmen und städtische Vermieter bieten häufig Wohnungen zu vergleichsweise günstigen Mieten an. Zumindest kann die Stadt hier entsprechend Einfluss nehmen oder Vorgaben machen. In Berlin wurde jetzt erstmals ein Bericht zu einer Kooperationsvereinbarung zwischen Berlin und 6 landeseigenen Wohnungsunternehmen veröffentlicht.   Danach hat Berlin aktuell 300.000 landeseigene Wohnungen. Bis 2021 sollen es 360.000 werden. 30.000 Wohnungen sollen neu gebaut und 30.000 zugekauft werden. Im letzten Jahr wurden 15.813 dieser landeseigenen Wohnungen neu vermietet, d.h. nur etwa jede 20.   Im Durchschnitt zahlen langjährige Mieter 5,91 Euro pro Quadratmeter bzw. beim citynahen Wohnungsbestand der Wohnungsbaugesellschaft Mitte 6,08 Euro. Damit zahlen die Mieter deutlich weniger als die ortsübliche Vergleichsmiete von 6,47 Euro pro Quadratmeter.   Die landeseigenen Wohnungsunternehmen verschickten 2017 140.314 Mieterhöhungen, also fast für jede zweite Wohnung. Rund 20.000 wurden zurückgenommen oder reduziert. Im Schnitt mussten die Mieter 1,9 % mehr zahlen.   Nach einem Mieterwechsel zogen die Mieten spürbar an, die neuen Mieter mussten 9,9 % mehr zahlen als ihre Vormieter.

Zurück

DMB Hotline

Telefonische Erstberatung durch einen Anwalt täglich von 10:00 bis 20:00 Uhr - 0900 12 000 12 - 2 € pro Minute

außergerichtliche Online-Streitschlichtung: http://ec.europa.eu/consumers/odr